ZWISCHEN NICOLAIKIRCHE UND ZOO: NEUE WURZELN IM GRÜNEN FINDEN

Die Seniorenresidenz Vogelsang – zentral und doch ruhig. Nur zehn Minuten dauert es von der Morgenstraße, wo alte Alleebäume Schatten spenden, in die Innenstadt. Zum Einkaufen in die Lübecker Straße oder auf den Wochenmarkt am Nicolaiplatz sind es bloß 300 Meter. Dort am Nicolaiplatz steht auch der bedeutendste Bau des Klassizismus’ in Magdeburg: die Nicolaikirche, erbaut nach Plänen Karl Friedrich Schinkels, eingeweiht im Jahre 1824.

So malerisch!

In einem der Themengärten des Parks Vogelgesang, wie hier dem Rosengarten, kann man herrlich spazieren und entspannen.

Beeindruckende Bauten!

Ganz in der Nähe der Residenz liegt die Nicolaikirche, erbaut nach Plänen des berühmten Architekten Karl Friedrich Schinkel.

Welch Tradition!

Auf dem Wochenmarkt am Fuße der Nicolaikirche findet man ein großes Angebot, frisches Gemüse und knackiges Obst.

Welch Tradition!

Seit vielen Jahren schon bietet der Park Vogelgesang Erholung. Hier eine historische Aufnahme aus dem vorletzten Jahrhundert.

ZUHAUSE IN DER MORGENSTERNSTRASSE

Fast 20 Parks und Grünanlagen laden zum Flanieren ein und machen aus Magdeburg eine grüne Stadt mit Flair. Nahe der Residenz liegt auch der Zoo, dem sich der bezaubernde Park Vogelgesang anschließt. Heute kann man in einem der Themengärten, wie dem herrlichen Heide- oder dem duftenden Rosengarten, lustwandeln. Der Park Vogelgesang ist ein Ort zum Wohlfühlen, ganz wie die Seniorenresidenz, die nach der traditionsreichen Anlage benannt wurde.